Suche:
Startseite     Sitemap     Kontakt     Impressum     Mitglieder-Bereich     Webmail     RSS-Feed   RSS-Feed
Schutzbereich der Stadtfeuerwehr Weiz

News

21.12.2016
Friedenslicht & Weihnachtszeit

Die Stadtfeuerwehr Weiz wünscht Ihnen und Ihrer Familie
ein besinnliches Weihnachtsfest und einen ruhigen Jahresausklang.
Das kommende Jahr möge Ihnen viel Glück und Erfolg bringen, vor allem jedoch Gesundheit!


Auch heuer findet wieder der Friedenslichtlauf von Weiz nach Hirnsdorf statt. Treffpunkt ist am 23. Dezember um 15:45 vor dem Feuerwehrzentrum Weiz. Weitere Informationen zum Lauf auf der Website der FF Hirnsdorf.
Das Friedenslicht aus Bethlehem kann am 24. Dezember von 7 Uhr bis 18 Uhr im Eingangsbereich der Stadtfeuerwehr Weiz abgeholt werden.


Damit Weihnachten nicht zur Katastrophe wird, finden Sie auch heuer wieder hier einige Sicherheitstipps:

Adventkranz
Der Adventkranz sollte bei entzündeten Kerzen niemals unbeaufsichtigt bleiben. Sollte eine Kerze zu weit abbrennen, kann im Ernstfall sofort eingegriffen werden. Je trockener bzw. dürrer die Zweige sind, desto höher wird die Brandgefahr.

Christbaum
Es wird empfohlen, den Christbaum möglichst lange im Freien stehen zu lassen, um ein frühzeitiges Austrocknen desselben zu verhindern. Die Aufbewahrung im Innenbereich sollte bis zur Aufstellung in einem mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel erfolgen, so bleibt der Baum länger frisch. Die Verwendung von standsicheren, eventuell mit Wasser gefüllten Christbaumständern, wird angeraten.
Beim Aufstellen des Christbaumes sollte ein Sicherheitsabstand von mindestens 50 cm zu brennbaren Materialen wie z.B. Vorhängen etc. eingehalten werden, auch für einen Abstand zum Heizkörper sollte ebenso gesorgt ein. Der Christbaum sollte so platziert werden, dass, im Falle eines Brandes, das rasche Verlassen des Raumes jederzeit ungehindert möglich ist.
Ein Verzicht auf brennbare Stoffe wie Papier, Watte, Zelluloid und Zellwolle ist von Vorteil. Abstände von Kerzen und Spritzkerzen zu Ästen beachten.

Hilfreiche Tipps
Brennende Wachskerzen niemals unbeaufsichtigt lassen. Dürre Bäume brennen wie Zunder, der Abbrand erfolgt mit rasanter Geschwindigkeit. Daher bald entfernen, keinesfalls mehr die Kerzen anzünden. Immer einen Feuerlöscher bzw. Eimer mit Wasser in der Nähe bereithalten. Wer mit Kindern feiert, sollte diesen die Gefahr, die vom Feuer ausgeht, verdeutlichen.

Notruf 122
Im Falle des Falles - Ruhe bewahren - Notruf 122. Mit Wasser oder Feuerlöscher sofort löschen. Wenn Löschversuch misslingt, Raum/Wohnung/Haus sofort verlassen, Türen zum Brandraum schließen, Feuerwehr alarmieren (Notruf 122), Mitbewohner bzw. Nachbarn warnen, Feuerwehrkräfte an markanter Stelle (z. B. beim Haustor) erwarten und einweisen.

Prävention
Die Feuerwehren empfehlen den Einbau von kostengünstigen Heimrauchmeldern, um vor einem Ernstfall möglichst rasch gewarnt zu werden.

Weitere Tipps auf unseren Service-Seiten.

» weiter